Ausflüge

ARCHÄOLOGISCHER NATURPARK ROCCA DI MANERBA

Die Ausstellung in diesem Museum in Manerba sul Garda teilt sich in zwei Ebenen ein: Ein archäologischer Rundgang, der die Ansiedlungen des Ortes von den ersten Funden an zeigt, und ein naturalistischer Rundgang, der die Schönheiten der typischen Flora und Fauna des Parks zeigt.
Das Museum ist von April bis September jeden Tag geöffnet.




DIE GROTTEN DES CATULL

 In Sirmione befindet sich eine wundervolle Römische Villa, die zwischen dem I. Jahrhundert v.Chr. und dem I. Jahrhundert n.Chr. erbaut wurde und einen wichtigen Beweis für das römische Zeitalter im Süden des Gardasees darstellt. Die antiken Schriftsteller führten diese Villa auf den großen Dichter Catull zurück, der in den Versen seines „Liber“von einer Residenz in Sirmione berichtete. Es gibt jedoch keine konkreten Beweise dafür, dass es sich hierbei um die erwähnte Villa handele.


DIE ARENA

Auf der anderen Seite des Sees, in Verona, befindet sich die berühmteste Arena Italiens. Diese ist ein wunderschönes römisches Amphitheater aus dem I. Jahrhundert n.Chr. und ist - auch dank der Restaurationsarbeiten, die vom 17. Jahrhundert bis heute durchgeführt wurden - noch hervorragend erhalten. Die Arena von Verona ist ein wahres architektonisches Schauspiel, interessant auch aus historischer und kultureller Sicht.
Noch heute finden in diesem Theater lyrische Festivals, Theater- und Musikveranstaltungen, Konzerte und noch vieles mehr statt.


DIE GARDAINSEL

Dies ist die größte Insel des Gardasees. Sie liegt 200 Meter von Capo San Fermo entfernt, in der Nähe des Golfs von Salò,und gehört zur Gemeinde San Felice. Die ersten Funde führen ins römische Zeitalter zurück; sie diente als Unterschlupf für Piraten bis sie dann zum Eigentum der Mönche wurde. Beweise bestätigen, dass sie von San Francesco d’Assisi, Sant’t Antonio da Padova und auch von Dante Alighieri besucht wurde. Das Kloster wurde endgültig von Napoleon beseitigt.
Die Wende kam, als Herzog Gaetano de Ferrari von Genua und seine Frau entschieden, einen wunderschönen Park mit autochthonen Spezies und einem luxuriösen Palast zu erschaffen, welcher heute das Ziel zahlreicher Touristenausflüge ist.