Verordnung

STELLPLATZSATZUNG
1. Check-in: ab 15:30. Die Rechnung muss am check-in beglichen werden.
2. Check-out: vor 9:00 Uhr.
3. Die Tarife beziehen sich auf einen Tagesaufenthalt, unabhängig von der Eintrittszeit. Der Abfahrtstag wird berechnet, falls die Abfahrt nach 12:00 Uhr erfolgt. Die Anzahl der bei der Ankunft angegebenen Personen gilt für die gesamte Aufenthaltszeit; ungerechtfertigte evtl. Abwesenheitszeiten bleiben unberücksichtigt.
4. Das Aufbauen von Zelten und Wohnwagen muss entsprechend den Anweisungen der Direktion erfolgen.
5. Der zugewiesene Stellplatz ist begrenzt; die gesamte Ausrüstung muss einschl. des Autos innerhalb dieser Begrenzung bleiben. Auf dem Stellplatz dürfen Folgendes aufgestellt werden: a) 1 Wohnwagen + 1 Auto, b) 1 Zelt + 1 Auto/Motorrad, c) 1 Camper.
6. Alles Weitere gilt entsprechend der geltenden Preisliste als Extra.
7. Verboten sind: Gräben um die Stellplätze zu ziehen oder sie mit Lattenzäunen oder Eingrenzungen  zu begrenzen, Seile in Personenhöhe aufzuhängen, Feuer auf dem Rasen oder am Strand anzuzünden.
8. Die Wasch- und Toilettenbereiche werden nacheinander geöffnet, entsprechend der Anzahl der Gäste und deren Anforderungen.
9. Die Duschen sind kostenfrei und stehen zur freien Benutzung zur Verfügung, sie sind jedoch durch einen Zeitmechanismus begrenzt. Bitte beachten Sie hierzu die Anweisungen, die bei den Wasch- und Toilettenbereichen aushängen.


MOBILHEIMSATZUNG
1. Check-in und Schlüsselübergabe ab 15:30 Uhr.

2. Check-out: Die Rechnung muss zwei Tage vor der Abfahrt beglichen werden (von 8:00 bis 12:00 Uhr). Am Abfahrtstag ist die Wohneinheit innerhalb 9:00 Uhr freizugeben.

3. Bei der Ankunft ist eine Kaution von 300 € zuhinterlegen. Diese wird bei der Abfahrt nach einer sorgfältigen Kontrolle des Mobilheims zurückerstattet. In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, dass die Wohneinheit so aufgeräumt und sauber zu verlassen ist, wie sie vorgefunden wurde. Im gegenteiligen Fall entstehen entsprechende Besserungskosten.
4. Innerhalb der Wohneinheit ist das Rauchen verboten.

5. Aus gesetzlichen Gründen sind Tiere im Mobilheim nicht zulässig.
Bei Nichteinhaltung der Vorschriften sieht die Direktion sich dazu gezwungen, entsprechende Schritte einzuleiten. Bei schweren Überschreitungen müssen die Zuwiderhandelnden den Campingplatz verlassen. Das gesamte Campingpersonal ist zur Durchsetzung der genannten Anweisungen autorisiert.


SCHWIMMBAD VERORDNUNG
Art. 1 - Gegenstand der Verordnung
Die Benutzung der Schwimmanlagen durch die Benutzer muss den in dieser Verordnung festgelegten Verhaltensregeln entsprechen.

Art. 2 - Öffnungsperiode und -zeit
2.1 Die Schwimmanlagen stehen den Campingplatzbenutzern an den Tagen und innerhalb der Uhrzeit zur Verfügung, die vom Geschäftsführer jährlich festgelegt werden. Die Tabelle mit dem Jahreskalender der Öffnungstage und -zeiten ist am Eingang der Schwimmanlage befestigt, auf der Internetseite des Campingplatzes veröffentlicht und ebenfalls im Aushängekasten der Direktionsbüros ausgelegt. Grundsätzlich gelten folgende Öffnungszeiten: von Mai bis September an allen Tagen: vormittags von 9 Uhr bis 13.00 Uhr und nachmittags von 15.30 bis 19.00 Uhr
2.2 Die Campingplatzbenutzer sind angehalten, die oben festgelegten Öffnungszeiten der Anlagen sowie alle zusätzlichen Regeln zu beachten, die in dieser Verordnung angegeben sind.
2.3 Die Badegäste sind dazu angehalten, 10 Minuten vor dem Schließtermin das Becken zu verlassen. Die Badegäste werden mit einem dafür bestimmten Tonsignal auf diesen Zeitpunkt aufmerksam gemacht.

Art. 3 - Zugang zu den Anlagen
3.1 Die Schwimmanlagen dürfen nur von Campingplatzgästen benutzt werden.
 
Art. 4 - Zugangsbegrenzung zu den Anlagen
4.1 Personen mit Verwundungen, blutenden Verletzungen, Hautverletzungen oder Verbänden (Pflaster oder Bandagen) dürfen das Becken nicht betreten, außer sie besitzen ein ärztliches Attest.  Personen, die unter einer Krankheit leiden, bei der die Benutzung des Schwimmbades ein Risiko darstellt, sollten zum Schutz ihrer eigenen und der Sicherheit der anderen Badegäste den im Dienst stehenden Bademeister über ihren Zustand in Kenntnis setzen, bevor sie das Wasser betreten.
4.2 Jugendliche unter 14 Jahre dürfen die Schwimmanlagen nicht benutzen, außer sie werden von Erwachsenen begleitet, die für sie die Verantwortung übernehmen. Um das Alter von nicht begleiteten Jugendlichen zu prüfen und ihnen damit den Zugang und den Aufenthalt in der Anlage zu ermöglichen, werden Jugendliche vom Servicepersonal zum Vorzeigen eines identifizierenden Dokuments aufgefordert.
4.3 Um die persönliche Sicherheit aller Badegäste und einen unbeschwerten Aufenthalt in der Anlage zu gewährleisten, hat der Geschäftsführer bzw. sein ausübendes Servicepersonal das Recht, Personen aus der Anlage zu verweisen, die mit ihrem Verhalten die öffentliche Ordnung oder Moral stören oder durch Lärm, gefährliche Spiele oder sonstiges Auftreten die Sicherheit der anderen Benutzer bzw. allgemein den regulären Anlagenbetrieb beeinträchtigen.

Art. 5 - Verbote
5.1 Im Anlagenbereich sind verboten:
a) das Einlassen von Hunden oder anderen Tieren
b) das Rauchen (dieses Verbot gilt überall, außer dort, wo Rauchen explizit gestattet ist)
c) das Verzehren von Essen und/oder Getränken (im Bereich der Duschen und des Schwimmbeckens)
d) das Mitbringen von Foto- oder Filmapparaten ohne die vorherige Autorisation des für die Anlage zuständigen Personals (auch mündlich)
e) das Betreten des von den Badenden benutzten Bereichs mit Schuhen
f) das Benützen von Radioapparaten, Geräten, die Klänge wiedergeben, oder anderen elektrischen Geräten ohne die vorherige Autorisation des für die Anlage zuständigen Personals
g) das Nichtbenützen des Fußbeckens
h) das Hochziehen an den Duschen und ähnliche "Kraftübungen" im Duschbereich
i) das Benützen von Turngeräten oder anderen Materialien ohne vorherige Autorisierung des Servicepersonals
j) das Mitbringen von Geräten für die Unterwasserjagd
k) das Mitbringen und Benutzen von Videogeräten und Fotoapparaten für den Unterwasserbetrieb sowie von Tauchgeräten, außer bei vorheriger Autorisierung des Servicepersonals
l) das Ballspielen im Schwimmbecken und am Schwimmbeckenrand
m) Kreischen, Schubsen, sich Fangen, das Belästigen der Badegäste bzw. Herbeiführen von gefährlichen Situationen für sich selbst oder andere 
n) nackt zu duschen, zu baden oder sich im Schwimmbadbereich aufzuhalten (Oben-ohne-Badeanzüge für Frauen sind nicht gestattet)
o) das Einwerfen von Objekten jeder Art in das Schwimmbecken: einschl. Bälle, Schwimmbretter, aufblasbare Materassen und, insbesondere, Gegenstände aus Glas. Die Verwendung von vom Geschäftsführer ggf. zur Verfügung gestelltem Lehrmaterial ist gestattet (hierzu zählen Schwimmflügel).
p) das Springen von den Trampolinen, das Springen mit Anlauf und Rückwärtsspringen
q) das Spucken ins Schwimmbeckenwasser und das Ausschütten von Flüssigkeiten jeder Art 
r) das Urinieren, Defäkieren und jede Art von Wundreinigung im Schwimmbecken
s) das Betreten des Schwimmbeckens, wenn ein oder mehrere Körperteile mit Öl, Creme oder ähnlichen Substanzen (dazu gehören Haar- und Hautfärbungsmittel) besprüht sind
t) das Einwerfen von Kleidungsstücken und Objekten jeder Art
5.2 Bei Nichtbeachtung der in diesem Absatz aufgeführten Verbote wird der Verantwortliche aus der Anlage ausgeschlossen und ggf. für evtl. verursachte Schäden zur Verantwortung gezogen.

Art. 6 - Zugangsregeln der Anlage
6.1 Aus hygienischen Motiven ist eine Dusche inkl. Einseifen vor dem Betreten des Schwimmbeckens obligatorisch. Der Beckenbereich darf nur mit Gummisandalen betreten werden.
6.2 Kinder dürfen den für Erwachsene vorbehaltenen Beckenbereich nur in Begleitung eines Erwachsenen benutzen.
6.3 Besonders unerfahrene Badegäste sind gehalten, sich im Sicherheitsbereich aufzuhalten. Dies ist der Bereich, in dem, durch Aufsetzen der Füße auf den Boden des Beckens, der Kopf noch über die Wasseroberfläche gehoben werden kann, also in Beckenrandnähe, wo es auch möglich ist, sich festzuhalten.
6.4 Im Becken:
a) das Benützen von Seh- oder Sonnenbrillen ist nicht erlaubt
b) Schwimmbrillen mit unzerbrechlichen Linsen sind gestattet
c) es muss eine Badekappe getragen werden
d) Kinder bis zu 3 Jahren und unter Inkontinenz Leidende müssen wasserdichte Badehosen tragen  
6.5 Es wird dazu ermahnt, andere Mitschwimmer beim Schwimmen nicht zu belästigen und/oder zu behindern.
6.6 Im Fall, dass das Servicepersonal ein akustisches Signal (dieses wird bei einem Notfall gegeben) bzw. ein Ersatzsignal gibt, das auch verbal sein kann, müssen die Benutzer das Becken schnellstens verlassen.
6.7 Abfälle jeder Art müssen in die entsprechenden Abfallkörbe entsorgt werden.
6.8 Es ist verboten, Sonnenschirme, Kinderwägen, Hocker, Sitze, Liegen, Tische o. Ä. in den Schwimmbeckenbereich mitzubringen. Die Sonnenschirme, Liegen und Tische des Geschäftsführers können tageweise vorbestellt und danach benutzt werden. 

Art. 7 - Unterbrechung der Einlassmöglichkeit für die Badegäste
7.1 Es liegt im Verantwortungsbereich des Geschäftsführers, den Eintritt der Badegäste in folgenden Fällen vorübergehend zu untersagen:
a) bei zu großem Andrang auf die Anlage, so dass dadurch die Sicherheit der Benutzer beeinträchtigt ist
b) im Bedarfsfall und bei Notfällen bezüglich der Wiederaufnahme der Funktionstüchtigkeit oder Sicherheit der Anlage 
c) bei Notfällen aus denen mögliche Gefahren für die Unversehrtheit der Benutzer und des Servicepersonals entstehen können.

Art. 8 - Schäden
8.1 Alle die Schwimmanlage umfassenden Teile sowie die Ausrüstungen und das Ausstattungsmaterial müssen schonend behandelt werden. 
8.2 Bei einer evtl. Beschädigung der Anlagen, deren Ausrüstungen und Materialien oder des Umgebungsbereichs müssen die Verantwortlichen die Spesen für die Schadensbehebung sofort zurückerstatten.

Art. 9 - Verantwortlichkeit
9.1 Das Risiko und die ausgehende Gefahr bei der Benutzung der Schwimmanlagen, der Lokale, der Ausstattungen und der Ausrüstungen geht auf denjenigen über, der die Schwimmaktivität ausführt sowie auf dessen Begleiter; der Geschäftsführer lehnt jede Verantwortung dafür ab, ausgeschlossen davon sind schuldfähige Mängel an der Anlage.

Art. 10 - Pflichten des mit dem Service beauftragten Personals
10.1 Der Geschäftsführer, das Badepersonal und das sonstige Personal, das mit der Durchführung des Betriebs an der Schwimmanlage betraut ist, besitzen die Aufgabe, die Einhaltung dieser Verordnung zu überwachen.


PRIVACY
INFORMATION ACCORDING TO ART.13 - LEGISLATIVE DECREE No.196 DATED 30.06.2003 (PERSONAL DATA PROTECTION)

Dear User,
we inform you that our Company is in possession of your personal data collected either directly from you or from a third party for the performance of the existing contract between us.

With reference to the above mentioned personal data, we hereby inform you that:

-    Data will be processed for the performance of contract and legal obligations as well as for an effective handling of business relations.
-    Data will be processed with the aid of computerised, ITC and paper means.
-    Providing data is mandatory as far as legal and contract obligations are concerned, therefore in case of refusal to give them or to be processed, this will make it impossible for us to fulfil the very contract relations.
-    The refusal to give data which are not directly linked to legal or contract obligations will be assessed by this Company each time and final decisions will depend on the importance of the required data as to the management of the business relationship.
-    In addition to the communications and processing resulting from legal obligations, data  may be communicated in Italy and/or abroad to:
o    factoring companies;
o    credit institutions;
o    debt collection agency;
o    credit insurance company;
o    business information company;
o    professionals and advisors;
only for credit protection and for the best management of our rights related to each business relation;
-    data will be processed throughout the duration of  contract and later on to fulfil all legal obligations as well as for future business purposes;
-    as far as your data are concerned you are entitled to the right under art. 7 and 8 of Legislative Decree 196/2003;
-    responsible for data processing is our Company: Camping Porto S.r.l.
-    the person in charge for your personal data processing is Mr. Nicola Simoni whose address under this law is:  Via del Porto, 27 –Moniga del Garda (BS).

Best Regards,
Camping Porto S.r.l.

User Consent

The user hereby certifies that he/she has received complete information under art.13 of Legislative Decree No.196 dated 30.06.2003 together with copy of art.7 and 8 of the same Legislative Decree and gives his/her consent to processing and communication of his/her personal data under the above mentioned law within the limits, for the purposes and the duration as stated in this document.